Bestes Material für Gartenmöbel-Sets

Gartenmöbel gibt es für jeden Geschmack: Hochwertige Kunststoffe, edle Hölzer und robuste Metalle sorgen für die Erfüllung der unterschiedlichsten Wünsche. Doch welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen Materialien bei der Auswahl eines schönen Gartenmöbel-Sets? Hier finden Sie Antworten!


Gartenmöbel-Sets aus Kunststoff

TerrasseKunststoffe gelten als pflegeleicht und kostengünstig, wenn es um den Einkauf von Gartenmöbeln geht. Die gravierenden Unterschiede zeigen sich jedoch schnell, wenn der klassische Stapelgartenstuhl aus Kunststoff einer Sitzgelegenheit aus hochwertigem Gartenmöbel-Set entgegen gestellt wird. Grundlegend zeichnen sich alle für Gartenmöbel-Sets genutzten Kunststoffe durch leicht zu reinigende Oberflächen aus.

Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff: Sets aus hochwertigem Polyrattan

Eine Besonderheit unter den Kunststoffmöbeln sind Gartenmöbel aus hochwertigem Polyrattan. Sie sind etwas teurer als andere Kunststoffgartenmöbel, jedoch auch deutlich haltbarer und bieten durch die vergleichsweise weichen Kunststofffasern erhöhten Komfort.


Die Vorteile von Polyrattan auf einen Blick:

Terrasse
  • Längere Haltbarkeit
  • Höherer Komfort durch weiche Kunststofffasern
  • Regelmäßige Pflege schützt vor Materialveränderungen aufgrund von Witterungseinflüssen
  • Gravierende Witterungseinflüssen, beispielsweise starke Sonnenbestrahlung, können die Farben angreifen. Bei starken Temperaturschwankungen kann das Material schnell an Qualität verlieren. Polyrattanmöbel sind dabei als hochwertiger einzustufen als der klassische Plastikstuhl.

    Hochwertige Kunststoffreiniger können darüber hinaus bei der Reinigung und Pflege von einem Gartenmöbel-Set aus Kunststoff einen großen Unterschied machen, da die Austrocknung oder das Verbleichen des Kunststoffes durch die Sonneneinstrahlung verhindert wird (UV-Schutz).


    Edles Holz für das Gartenmöbel-Set

    TerrasseWer beim Gartenmöbel-Set Holz als Grundmaterial wählt, ersteht in der Regel hochwertige, langlebige Möbel für Terrasse und Garten, die durch robuste Bauweise und formschöne Optik überzeugen. Ein Holzstuhl ist auch ohne Auflage deutlich angenehmer als die meisten Kunststoffstühle, bedarf aber auch entsprechend der gewählten Holzart die richtige Pflege. Großer Beliebtheit erfreuen sich Gartenmöbel-Sets aus folgenden Hölzern:

    • Eukalyptusholz
    • Robinie
    • Teak
    • Eiche

    Holzmöbel sind entsprechend der jeweils gewählten Holzart vergleichsweise kostenintensiver als beispielsweise Kunststoffmöbel. Aufgrund des hohen Wertes von beispielsweise echten Teakmöbeln sollte auch an eine entsprechende Versicherung von Gartenmöbel-Sets gedacht werden.

    Holz will gepflegt werden

    Zur Pflege von Gartenmöbeln aus Holz gehört nicht nur die regelmäßige Reinigung, sondern auch die Behandlung mit geeigneten Möbellacken und Holzpflegeprodukten, die mindestens einmal im Jahr (bevorzugt im Frühling vor der Gartensaison) vorgenommen werden sollte. Um lange Freude an Ihrem Gartenmöbel-Set zu haben, sollte folgendes beachtet werden: Eine regelmäßige Pflege hat viele Vorteile und garantiert lange Freude an dem Gartenmöbel-Set:

    • Regelmäßige Pflege verhindert Ausbleichen und Austrocknen der Hölzer
    • Schöne Oberfläche und Robustheit bleibt länger erhalten
    • Das Set möglichst nicht ungeschützt der Sonne aussetzen
    • Die Holzgartenmöbel vor Witterungseinflüssen wie Regen schützen
    • Im Winter trocken und dunkel lagern

    Bei guter Pflege steht der Nutzung der Holzmöbel im Garten über zahlreiche Jahre nichts im Wege.


    Gartenmöbel-Sets aus Aluminium und Edelstahl stehen für Stabilität

    ContentHubs/Baumarkt Direkt - Gartenmöbel-Set »Amalfi« in Champagner 2014-02-12 18-50-04.png

    Langjährige Qualität trotz wenig Pflege bieten Gartenmöbel aus Metall. Hierbei bieten sich unterschiedlichste Varianten, in denen Aluminium und Edelstahl mit und ohne Beschichtung verarbeitet wurden, zur Auswahl. Der hauptsächliche Unterschied zwischen Aluminium und Edelstahl liegt im Gewicht der Gartenmöbel. Im Bereich der Stabilität können die Metall-Varianten mit den Holzgartenmöbeln verglichen werden und sind ebenso im mittleren bis gehobenen Preissegment zu finden. Metallmöbel sollten jedoch stets mit Auflagen verwendet werden, da sich das Material naturbedingt bei Sonneneinstrahlung erhitzen kann.

    Unbeschichtete vs. beschichtete Varianten

    Während Aluminium und Edelstahl gegenüber starker Sonneneinstrahlung weitgehend unempfindlich sind, müssen unbeschichtete Varianten zusätzlich vor Feuchtigkeit geschützt werden, um Rostentwicklung zu vermeiden. Bei beschichteten Varianten ist hingegen zu beachten, dass sich die Beschichtung mit der Zeit durch Stöße und Abnutzungserscheinungen lösen kann. In diesen Fällen sollte eine abgestimmte Nachbearbeitung mit klaren Lacken vorgenommen werden. Dann haben Sie lange etwas von dem Gartenmöbel-Set für die Terrasse oder den Garten.
    Terrasse

    Gartenmöbel-Sets – Der eigene Geschmack gewinnt

    Das richtige Gartenmöbel-Set für Ihren Garten hängt stets von Ihren Vorlieben und den vorliegenden Begebenheiten ab. Während Holz fast immer edel wirkt, bedarf es erhöhter Pflege, während Kunststoffvarianten im Gartenmöbel-Bereich häufig weniger strapazierfähig sind, dafür jedoch pflegeleichter. Bei allen Materialien spielt auch die Verarbeitung und die Materialqualität eine tragende Rolle, die bei der Wahl die Kaufentscheidung beeinflussen sollte.