Carports & Garagen: Der ideale Unterstand für jeden Anlass

Sie wollen ihr Auto vor Wetter und Witterungen schützen? Im Winter nicht Stunden damit verbringen Ihr Auto vom Eis zu zubefreien? Sie brauchen einen Unterstand für Fahrräder, Outdoor-Möbeln, oder Gartengeräten? Eine Fertiggarage aus stabilen Wänden, einem beständigen Dach und einem abschließbaren Garagentor schützt Ihr Auto vor Sonne, Wind und Wetter- und vor allem vor Diebstahl.

Im Unterschied zu einer Garage kann ein Carport das Auto nicht vor allen Wettereinflüssen schützen, aufgrund zumeist fehlender Wände. Es hat aber den Vorteil, dass Sie nicht jedes Mal aus dem Auto aussteigen und ein Tor aufmachen müssen, um zu parken. Egal für was Sie sich letztlich entscheiden, bei uns finden Sie Garagen und Carports ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Schutz vor Wind und Wetter: Garagen

Fertiggaragen sind eine günstige Möglichkeit das eigene Auto nicht nur vor Witterungseinflüssen, Vogelkot und Baumharz zu schützen, sondern auch vor Diebstahl und Beschädigungen. Das hat einen positiven Einfluss auf die Werterhaltung des Fahrzeugs. Zudem erspart eine Garage vor allem im Winter viel Arbeit und Zeit, da das Auto nicht erst von Eis und Schnee befreit werden muss.

Durch die Nutzung einer Garage können sich auch Kfz-Versicherungsbeiträge reduzieren, da die Versicherungsraten für in Garagen untergebrachte Fahrzeuge grundsätzlich geringer ausfallen als für an der Straße geparkte Autos.

Garagen sind vielseitig einsetzbar und können auch als Mehrzweckraum dienen. Je nach Größe und Stauraum nutzen viele Garageneigentümer ihre Garagen aber nicht nur, um ihren Wagen abzustellen sondern manchmal auch als Abstellraum und Unterstand für Winterreifen, Fahrräder, Gartenmöbel, Mülltonnen, Dachgepäckträger sowie Werkstatt für Reparaturen.

Es gibt für jeden Anspruch und Nutzen die passende Garage. Wenn genügend Platz vorhanden ist, lässt sich auch problemlos eine Heimwerkerecke einfügen.

Open-Air-Parken: Carports

Ein Carport ist eine attraktive Alternative zur Einzelgarage oder schützender Unterstand für den Zweitwagen, Fahrräder, PKW-Anhänger oder Motorrad. Auch kann mit einem Carport der berüchtigte Platzmangel behoben werden, wenn es als Lagerplatz genutzt wird. Zudem kann ein solcher Unterstand auch als „Spielplatz“ dienlich sein, so können Kinder auch bei Regen an der frischen Luft spielen und trockenen Fußes bleiben.

Den Carport hat sich übrigens in den 1920er Jahren der bekannte US-Architekten Frank Lloyd Wright ausgedacht. Dabei orientierte er sich an den Unterständen von Flugzeugen auf den Flughäfen – daher auch der Name „Autohafen“.

Der Vergleichscheck - eine Zusammenfassung

  • Im Vergleich zu einer Garage ist ein Carport günstiger
  • Das Carport ist in vielerlei Hinsicht praktischer - so müssen Sie zum Beispiel nicht erst Ihre Garagentür öffnen, wenn Sie Ihr Auto abstellen wollen und Sie haben dennoch einen Grundschutz gegen Regen, Schnee, Laub und Hagel für Ihren Wagen.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie für einen Carport in vielen Fällen ohne Baugenehmigung aufstellen können. Anders könnte es sich bei Garagen verhalten. Allerdings ist es immer empfehlenswert sich vor dem Aufstellen eines Carports oder einer Garage Experten-Rat einzuholen um sich Ärger mit der Baubehörde zu sparen.
  • Die Garage hingegen ist sicherer und somit vielfältiger einsetzbar.