Wellness für zu Hause – Saunen und Wärmekabinen

Eine eigene Sauna zu Hause zu haben, ist der Traum vieler Menschen. Sie ist vor allem in den Wintermonaten praktisch, wenn die Wege zu öffentlichen Saunen wegen Schnee und Eis schlecht zu befahren sind. Dann ist es äußerst bequem, sich in der eigenen Sauna im Keller oder im Garten wieder aufzuwärmen und auf diese Weise die natürlichen Abwehrkräfte zu stärken. So lassen sich Erkältungskrankheiten und viele andere Leiden vermeiden oder zumindest lindern.

Saunazubehör für den Eigenbau und komplette Bausätze

Wenn Sie Ihre Sauna selber bauen möchten, finden Sie in unserem Onlineshop baumarkt direkt Fenster und Türen für die Holzhütte beziehungsweise die Kabine, die nötige Ausstattung wie den Saunaofen und weiteres Saunazubehör wie Saunaleuchten, Thermometer, Bodenroste und Saunaliegen. Aufgußkübel, Schöpfkellen, Sanduhren und Aufgusskonzentrate, die Ihre Sauna komplett machen, sind ebenfalls erhältlich.

Viele Heimwerker nutzen aber auch gern die Bausätze für Saunen. Bei Ihnen sind alle Teile der Sauna bereits fertig zugeschnitten und müssen mit Hilfe der Bauanleitung nur noch montiert werden. Mit etwas handwerklichem Geschick ist der Aufbau in wenigen Stunden erledigt, sodass der erste Saunagang sogleich erfolgen kann. Bausätze für eine Heimsauna gibt es als Kabinen für das Bad oder den Keller, aber auch als Saunahäuser für den Garten. Eine weitere interessante Variante für den Garten ist das Saunafass, das an der richtigen Stelle positioniert zu einem richtigen Hingucker wird.

Die Infrarotkabine sorgt für wohlige Wärme

Einen ebenso positiven Einfluss auf die Gesundheit wie eine finnische Sauna haben Wellness- und Wärmekabinen. Sie sind mit mit Infrarotstrahlern ausgestattet. Diese geben Strahlung ab, die Sonnenstrahlen sehr ähnelt. Die Wärme entsteht erst beim Auftreffen auf die Haut und wird dadurch als milder empfunden als die Hitze in einer Sauna, die oft durch einen Aufguss noch verstärkt wird.

Infrarotstrahlung lässt sich in A-, B- und C-Strahlen unterteilen:

  • B- und C-Strahlen wärmen die oberen Hautschichten
  • Infrarot-A-Strahlen dringen dagegen bis in die tieferen Hautschichten und haben dadurch den größten Effekt. Sie wärmen nicht nur die Haut, sondern fördern die Blutzirkulation und sorgen so für ein allgemeines Wohlbefinden.
Wärmekabinen werden für gewöhnlich im Haus aufgestellt. Sie sind ebenfalls als komplette Bausätze erhältlich und lassen sich dadurch leicht aufstellen. Selbst eine besondere Stromversorgung ist nicht nötig, denn Infrarotkabinen werden an einer herkömmlichen 230 V-Steckdose betrieben. Natürlich können Sie eine Wärmekabine aber auch zur Bräunung mit Solariumfunktion genutzt werden. Die hierfür nötigen Infrarotstrahler und anderes Zubehör für Ihre Kabine finden Sie in unserem Shop.