Badewannen – Körperpflege mit Wohlfühleffekt

Ein entspanntes Bad wissen viele Menschen vor allem im Winter zu schätzen. Es wärmt den Körper wieder auf und lockert gleichzeitig die Muskulatur. Auch die Symptome von Erkältungskrankheiten lassen sich mit heißem Wasser und einem entsprechenden Badezusatz lindern. Damit dies gelingt, sollte die Badewanne jedoch möglichst bequem sein. Hierbei kann ein weiches Nackenpolster helfen.

Badewannen-Modelle und ihre Materialien

Eine Badewanne wird meist in einer Ecke des Badezimmers aufgestellt. Hierfür eignet sich eine rechteckige Langwanne oder eine Eckbadewanne. Beide Ausführungen gibt es in unterschiedlichen Größen, in denen zum Teil sogar zwei Personen Platz finden. Sehr trendig wirken aber auch die freistehenden Badewannen. Sie erinnern an die Waschzuber aus früheren Zeiten, als die meisten Häuser und Wohnungen noch nicht mit einem Badezimmer ausgestattet waren. Damals wurden die Waschzuber einfach in der Küche oder im Hauswirtschaftsraum aufgestellt, um darin vor allem die Kinder zu baden.

Badewannen bestehen meist aus einem Kunststoff wie dem Sanitäracryl. Dieses Material hat den Vorteil, dass es sich warm anfühlt. Außerdem ist es recht leicht. Freistehende Wannen aus Acryl werden deshalb oft in ihrem Inneren mit einer Füllung versehen. Dadurch bekommen sie ohne die Unterstützung einer Wand die nötige Stabilität. Eine weitere Variante sind die Wannen aus emailliertem Stahl, die schon seit mehr als hundert Jahren auf dem Markt sind. Sie haben eine extrem glatte Oberfläche und sind dadurch leicht zu reinigen. Selbst etwas schärfere Reinigungsmittel machen der Emaille in der Regel wenig aus. Neben der Armatur und einer Brause kann eine Wanne mit Einspritzdüsen ausgestattet sein. Durch einen solchen Whirlpool wird das eigene Bad zu einer kleinen Wellnessoase, die entsprechend gute Möglichkeiten zur Entspannung bietet.

Badewannen für Personen mit Handicap

Alten und behinderten Menschen fällt es oft schwer, über den Rand einer Badewanne zu steigen. Für sie führen wir in unserem Shop verschiedene Lösungen:

  • Wannen mit Eingangstür. Sie sind absolut dicht, wenn die Tür geschlossen ist, und auch ein versehentliches Öffnen der Tür während des Badens ist bei den meisten Modellen nicht möglich.
  • Sitzbadewanne mit zwei unterschiedlich hohen Bereichen. In ihr ist das Aufstehen nach dem Baden sehr viel einfacher als in einer herkömmlichen Badewanne.
  • Badewannensitze und Sicherheits-Badewannensitze bringen einen ähnlichen Effekt mit sich. Können jedoch in jeder herkömmlichen Badewanne genutzt werden.

Zusätzliche Sicherheit bietet eine rutschsichere Matte auf dem Boden der Wanne und ein Griff, der an der Ausstiegseite der Wanne befestigt wird. Auch diese Produkte können Sie in unserem Onlineshop baumarkt direkt bestellen.